Darkover Romane.

Darkover - Nach den Comyn

Die Terraner haben mittlerweile einen festen Raumhafen auf dem Planeten eingerichtet. Darkover bleibt aber weitestgehend vom restlichen Universum abgeschnitten. Der Kampf zwischen Alt und Neu, zwischen Tradition und Aufbruch führt zu immer neuen Kämpfen und Auseinandersetzungen. Denn die Lebensweisen von Darkoveranern und Terranern sind unterschiedlich. So ist Monogamie auf Darkover nicht unbedingt die bevorzugte Lebensform, vor allem wenn eheliche Kinder ausbleiben. Eine Moralvorstellung, die bei den Terranern auf Unverständnis stößt.
Die Geschichten spielen etwa 100 Jahre nach der Wiederentdeckung von Darkover, terranisch Cottman IV, durch die terranischen Raumfahrer. Terra unterhält einen Raumhafen bei Thendara, der größten Stadt des Planeten, und einen Stützpunkt in den Hellers. Durch den Wissensaustausch zwischen Darkoveranern und Terranern ist die Macht der Comyn zurückgegangen, daher auch Nach den Comyn.
Darkover wird zu einem vollwertigen Mitglied der Terranischen Föderation.
Die Blutige Sonne (The Bloody Sun, 1979)
Hasturs Erbe (The Heritage of Hastur, 1975)
Retter des Planeten (The Planet Savers, 1958), erschienen in Die Welten der Marion Zimmer Bradley
Sharras Exil (Sharra's Exile, 1981) – Neufassung von Das Schwert der Aldones (The Sword of Aldones, 1962)
Die Weltenzerstörer (The World Wreckers, 1971)

Darkover Zyklus