Darkover Romane.

In welcher Reihenfolge liest man die Darkover Romane?

Ob man unbedingt mit einer Anthologie in das Darkover-Universum einsteigen sollte ist fraglich, schließlich behandeln die Kurzgeschichten meistens ausgewählte Themen und wenn man eine über ein Banshee liest, wäre es wohl schon hilfreich, wenn man wenigstens wüsste, was das für ein furcht einflössendes Tier ist. Mit Teil 1, der Landung auf Darkover einzusteigen, ist vielleicht ein wenig langweilig, denn erst wenn man schon mehr aus dem Darkover-Universum kennt, kann man mit dem Namen etwas anfangen und freut sich über die Entdeckungen, die man im Bezug auf die späteren Bände macht. Am sinnvollsten erscheint es mir, die Bücher in der Reihenfolge zu lesen, in denen sie von Marion Zimmer Bradley geschrieben wurde, denn dann bekommt man die Entwicklung der Geschichte und der einzelnen Charaktere der Romanfiguren am besten mit.
Gut geeignet zum Einstieg ist Herrin der Falken. Um die Handlung zu verstehen, muss man die anderen Darkover Bücher nicht kennen. Aber auch in den meisten ihrer Darkover-Romane benötigt man keine Vorkenntnisse, da MZB nebenbei und ohne das es den Lesefluss eines bereits infizierten Darkover-Fans stört, die Grundlagen immer wieder erörtert. Quereinsteiger haben als bei fast allen Bänden die Möglichkeiten, sofort in das Darkover-Universum einzutauchen.
Der erste Band (Die Entdeckung Darkovers) und die Bände nach der Wiederentdeckung durch die Terraner haben deutliche Science-Fiction Einschläge. Die Bände dazwischen (Chaos, Hundert Königreiche, nach den Comyn) sind eindeutig eher in Richtung Fantasy angesiedelt.

Darkover Zyklus